Ehrung von Bernhard Wagmann

Bei der Begrüßung der Pfarrgemeinde im Sonntagsgottesdienst der Innstadtpfarrei am 10.2.2019, sprach Pater Mirko über die besondere Berufung und Begabung jedes einzelnen Menschen, die er in die Pfarrgemeinschaft einbringt und ihn somit unverwechselbar macht.

Damit ist im heutigen Gottesdienst der ehemalige Kirchenpfleger Herr Bernhard Wagmann gemeint, der nach 24 Jahren Mitglied in der Kirchenverwaltung, darunter 6 Jahre als Kirchenpfleger, auf eigenen Wunsch sein Amt niedergelegt hat. Am Ende des Gottesdienstes werden Dankesworte für die vielen Aufgaben gesprochen, die Herr Wagmann in den Jahren seiner Tätigkeit für die Pfarrei gemeistert hat. Dazu gehören besonders die Schäden am Pfarrheim nach dem Hochwasser, die kostenaufwändige Sanierung des Kindergartens, die allgemeim angespannte Finanzlage der Pfarrei und das damit verbundene „Jonglieren” mit den wenigen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Eine Urkunde des Bischofs, zusammen mit einem Geschenk und persönlichen Zuwendungen der Pfarrei sollen für Bernhard Wagmann eine kleine Entschädigung und Anerkennung für die viele Zeit und Kraft sein, die er in die Arbeit für die Pfarrei gesteckt hat. Herr Wagmann bedankt sich herzlich und erklärt, dass ihm die Entscheidung nicht leicht gefallen sei. Er ist sich der Verantwortung bewusst, die er nun in die Hände des neuen Kirchenpflgers Herrn Pritz legt.

Der Gottesdienst wurde stimmungsvoll vom Innstädter Chor Cum Gaudio unter der Leitung von Wolfgang Beck umrahmt, auch ein Weggefährte von Herrn Wagmann. Nach dem Gottesdienst fand man sich auf dem schon leicht sonnigen Krchenvorplatz zu einem Umtrunk zusammen.

0 Comments

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oktober 2019

keine Termine

X