Verleihung der Stephanusplakette an Hr. Bernhard Wagmann

Die Stephanusplakette ist die höchste Laienauszeichnung im Bistum Passau. Sie wird vom Bischof von Passau, Dr. Stefan Oster an Persönlichkeiten aus den Passauer Pfarreien und Verbänden verliehen, die sich in herausragender Weise um die Kirche von Passau verdient gemacht haben.

Die Stephanusplakette zeigt auf der Vorderseite den Hl. Stephanus mit dem Schriftzug „Patron der Kirche von Passau, St. Stephanus“, auf der Rückseite ist das Wappen des Bistums abgebildet. Zur Plakette gehört auch eine Anstecknadel.

Wir haben heute die Ehre diese Auszeichnung im Auftrag der Diözese und im Namen von Bischof Dr. Stefan Oster an Hr. Bernhard Wagmann aus unserer Pfarrgemeinde zu verleihen.

Hr. Wagmann hat vor mehr als 60 Jahren als Hilfsministrant, so hieß das offensichtlich damals noch, in unserer Pfarrei seinen Dienst begonnen.

Er stieg dann auf zum Ministranten und war während seiner Jugendzeit Gruppenleiter.

Nach einigen Jahren der Abwesenheit aus beruflichen Gründen, wirkte er nach seiner Rückkehr in die Innstadt in der Kirchenverwaltung mit.

Insgesamt waren das 24 Jahre, davon war er 1 Amtsperiode, 6 Jahre Kirchenpfleger.

In dieser Zeit war er 28 Jahre im Pfarrgemeinderat, von Amtswegen als Kirchenpfleger und aktuell als Mitglied von diesem.

Die Arbeit in der Pfarrei hat ihn sehr geprägt, teils mit Sorgen und Problemen, sowie auch mit Geldnöten.

Rückwirkend gesehen kann er voll Stolz sagen, dass Vieles während seiner Amtsperiode entstanden und gewachsen ist.

Um Einiges zu nennen:

  • der neu sanierte Kindergarten, der ihm besonders am Herzen liegt
  • die Sanierung der Friedhofsmauer
  • die Beseitigung der Schäden nach dem Hochwasser 2013, vor allem im Pfarrheim Sicher könnte ich die Liste noch erweitern, aber ich weiß, dass es ihm darauf nicht ankommt.

Vielmehr lieber Bernhard, möchte ich als PGR-Vorsitzende zusammenfassend noch ein paar Sätze über deinen persönlichen Einsatz und die Ideologie die dahintersteckt sagen.

Dein Ansinnen war und ist noch immer den Glauben in einer Gemeinschaft zu erleben.

Die Menschen, die hier in der Pfarrei leben zu sehen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und sie in die Glaubensgemeinschaft einzugliedern, damit Leben in die Pfarrei kommt.

Sicher braucht es dazu nicht nur den guten Willen, die Verlässlichkeit und Kontinuität, die Schaffenskraft und Zeit, sondern auch mal ein kritisches Auge und den Mut dazu das auch zu sagen. Mit diesen Eigenschaften hast du über viele Jahre die Pfarrei geprägt und so auch vorwärtsgebracht.

Dafür möchte ich dir heute im Namen der gesamten Pfarrei ganz herzlich danken.

Mein Dank gilt auch deiner Familie, die es immer wieder möglich gemacht hat, dass du die Zeit für die Pfarrei opferst.

Ganz persönlich wünsche ich mir, dass wir noch viele Jahre gemeinsam mit dir diesen Weg weitergehen können.

Michaela Bloch – PGR-Vorsitzende

Passau, 08.01.2023

Februar 2023

Kalender

  • 0
  • 0
  • 1.192
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner